Neues aus der Reperaturwelt

05/2020 – Reparieren mit Corona, Werkzeugkoffer für das Recht auf Reparatur, Reparatur-Statistik

Liebe Reparatur-Initiativen, -Aktive und -Interessierte,

der Ausnahmezustand geht langsam in einen neuen Alltag über, in dem wir uns Schritt für Schritt zurechtfinden. Vermutlich müssen auch weiterhin Reparaturveranstaltungen verschoben oder abgesagt werden. Daher bitten wir euch, eure auf unserer Plattform eingetragenen Termine anzupassen, offline zu schalten bzw. zu löschen. Wir behalten uns vor, in regelmäßigen Abständen online sichtbare Termine zu löschen, die seit März 2020 nicht bearbeitet wurden, solange Veranstaltungen nicht erlaubt sind.

Reparieren mit Corona – neue Wege

Nachdem es die letzten Wochen recht ruhig war rund ums gemeinsame Reparieren, treten nun wieder mehr Reparatur-Initiativen mit uns in Kontakt und überlegen „Wie und wann wollen und können wir weiter reparieren?“ Aufgrund der bislang noch herrschenden Beschränkungen und bundeslandabhängigen ersten Lockerungen wagen wir keine Prognose, ab wann und unter welchen Vorkehrungen wieder Reparaturveranstaltungen möglich sein werden.

Wie geht es euch mit der aktuellen Situation? Habt ihr noch andere Ideen entwickelt als die angeführten? Falls ihr wieder Reparaturevents veranstaltet, berichtet uns, wie und unter welchen Vorkehrungen ihr das tut. Wir freuen uns, von euch zu hören unter reparieren@anstiftung.de!
> Hier geben wir euch einige Impulse aus dem Netzwerk mit, wie verschiedene Initiativen mit der aktuellen Situation umgehen.

Ein Werkzeugkoffer für das Recht auf Reparatur

Im Herbst 2019 ist die Right-to-Repair-Europa-Kampagne gestartet. Wir haben hier im Newsletter bereits dazu berichtet. Das Netzwerk Reparatur-Initiativen ist neben vielen weiteren europäischen Netzwerken Teil des Bündnisses, das diese Kampagne mitträgt.
Aktuell wird ein Kampagnen-Toolkit erarbeitet, das euch darin unterstützen möchte, die Forderung nach einem Recht auf Reparatur zu verbreiten. Eure Mithilfe ist gefragt, damit das Toolkit für euch entsprechend relevant gestaltet wird.

> Wir freuen uns, wenn ihr euch ein paar Minuten Zeit nehmt und die Fragen in dieser kurzen Umfrage beantwortet.

Auf dem Weg zur Reparaturstatistik

In unserer diesjährigen bundesweiten Umfrage unter Reparatur-Initiativen, die bis 30. April lief, haben zahlreiche Reparatur-Initiativen zurückgemeldet, dass sie den digitalen Laufzettel auf der Netzwerkplattform nicht nutzen oder gar nicht kennen. Daher möchten wir diese veranstaltungsfreie Zeit nutzen, das zu ändern. Denn in euren Schubladen und Ordnern müssen sich unserer Einschätzung nach zahlreiche Reparaturlaufzettel aus den vergangenen Repair-Café-Jahren stapeln, mit denen ihr die Onlinestatistik füttern könnt … Zudem läuft gerade ein EU-weites Projekt an, für das wir gemeinsam mit unseren europäischen Partnernetzwerken Reparaturdaten sammeln und zusammenführen möchten.
>Warum es sinnvoll ist, die Reparatur-Daten zu sammeln und wie das geht, steht hier.

Termine

Wir haben uns entschieden, alle angekündigten regionalen und bundesweiten Netzwerkveranstaltungen für 2020 abzusagen. Wenn es weiter geht oder sich Onlineformate ergeben, erfolgt rechtzeitige Einladung.

Herzliche Grüße senden euch aus der anstiftung
Tom Hansing, Linn Quante und Ina Hemmelmann

Tel.: 089 / 74 74 60-18
E-Mail: reparieren@anstiftung.de